Projekte Soziale Stadt

2017

Einladung Reparatur Café

Tannenbuscher Reparatur Café erfolgreich gestartet

Reparateure, Interessierte und Engagierte sind der Einladung zum 1. Tannenbuscher Reparatur-Café gefolgt am 14. Oktober von 12-16 Uhr ins Haus Vielinbusch gefolgt.
Repariert wurde ein altes Radio, ein Staubsauger, ein Uhrenarmband, eine Schreibtischlampe uvm. Statt die defekten Gegenstände in den Müll zu werfen, kamen die Eigentümer mit ihren Schätzen vorbei und die fünf Reparateure gaben ihr Bestes, die Geräte wieder in Schuss zu bringen. Dabei schauten ihnen die Besucher über die Schulter oder "legten sogar selbst Hand an".
Nebenbei gab es die Möglichkeit, sich in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen oder einer Gulaschsuppe zu unterhalten, während man darauf wartete, an die Reihe zu kommen.
Die Veranstaltung ist kostenlos, ehrenamtliche Helfer reparieren gegen eine kleine Spende defekte Elektro-Kleingeräte und andere Haushaltsgeräte.

Datum: 14. Oktober 2017

Einladung Tannenbusch-Forum

Tannenbusch-Forum „Extremistischer Salafismus: Präventionsprojekte stellen sich vor“

Die Radikalisierung von Jugendlichen bereitet nach wie vor Eltern und Angehörigen, aber auch Schulen, Einrichtungen und natürlich vielen Bürgerinnen und Bürgern große Sorge. In Bonn gibt es inzwischen verschiedene Präventionsangebote. In einer gemeinsamen Veranstaltung der Stabsstelle Integration und des Quartiersmanagements Neu-Tannenbusch im Haus Vielinbusch stellten sich vier Projekte und Anlaufstellen vor:
Das Präventionsprogramm Wegweiser des Landes NRW, in Bonn bei der Kommune angesiedelt, richtet sich an das soziale Umfeld von gefährdeten Jugendlichen. Auch diese selbst finden Hilfe und Beratung bei den Mitarbeitern von Wegweiser.
Die Beratungsstelle Hayat, finanziert vom Bund und in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins, ist ein Deradikalisierungsprogramm, das Angehörige von radikalisierten jungen Menschen berät und betreut. Hayat hilft aber auch den Betroffenen selbst, darunter auch Inhaftierte, die auf die Zeit nach der Haftentlassung vorbereitet werden.
Ma’an – Miteinander ist ein Projekt der Otto-Benecke-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem muslimischen Verein  Haus der Generationen e.V. Das Projekt ist in der allgemeinen Prävention sowie der politischen Bildung und Partizipation junger Muslime aktiv.
Das Projekt 180° Wende ist eine Initiative von jungen Zugewanderten für junge Zugewanderte. Im Projekt von Goethe e.V. geht es darum, junge Muslime zu ermutigen, als Teil dieser Gesellschaft ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen, sich weiterzuentwickeln und sich dann selbst wiederum zu engagieren und Vorbild und Motivation für Jüngere zu sein.

Die Begrüßung erfolgte durch die Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn Coletta Manemann, Ali Şirin vom Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch übernahm die Moderation.

Datum: 13. Oktober 2017

Plakat Begegnungsfest

Tannenbuscher Begegnungsfest 2017

Endlich war es wieder soweit: Das Begegnungsfest 2017 in Tannenbusch stand unter dem Motto "Spiele aus aller Welt". Viele Bewohnerinnen und Bewohner, Groß und Klein kamen trotz des ungemütlichen Herbstwetters auf den Platz zwischen Tannenbusch Center und Haus Vielinbusch und freuten sich über das Spiel-, Informations-, Unterhaltungs- und das kulinarische Angebot.

Datum: 8. Oktober 2017

Sitzung der AG Sauberkeit im Tannenbusch

Auf der 3. Sitzung der AG Sauberkeit ging es um unmittelbar bevorstehenden Start des Tannenbuscher Reparatur-Cafés, die Planung einer Müllsammelaktion rund um das Mieterfest der Vonovia am 27. Oktober sowie um weitere Themen wie den Umgang mit wildem Sperrmüll, Suche nach geeigneten Containerstandorten etc.

Datum: 28.09.2017

Planungstreffen Reparatur Café

Reparateure, Interessierte und Engagierte haben sich zu einem Planungstreffen zusammengefunden, um das erste Tannenbuscher Reparatur Café, das in den Startlöchern steht, vorzubereiten. Im Werkraum des neuen Tannenbuscher Bildungs- und Familienzentrum, in dem auch das Café stattfinden wird.

Datum: 21.09.2017

Flyer Bewohnerdialog

Bewohnerdialog

Interessierten Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher haben im Rahmen des offenen Informations- und Austauschsformats des Bewohnerdialogs mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt über aktuelle Entwicklungen im Tannenbusch diskutiert. Zu den Themen gehörten der städtebauliche Wettbewerb "Neues Wohnen im Zentrum" am Standort des ehemaligen Möbel Boss, die Erläuterung des Sachstandes zu Bewohneranregungen bzgl. des Tannenbusch Centers sowie zum aktuellen Stand der Diskussion mit Bonn Orange bzgl. des Standorts der Recyclingcontainer an der Oppelner Straße. Außerdem stellte sich das neue Bildungs- und Famileinzentrum Haus "Vielimbusch" mit seinem breiten Angebot vor.

Datum: 14.09.2017

Flyer Kinder- und Jugendsportfest

6. Kinder- und Jugendsportfest

Das diesjährige Tannenbuscher „Kinder- und Jugendsportfest“ fand am 12. September wie gewohnt auf dem Schulhof des Schulzentrums an der Hirschberger Str. statt. Zahlreiche Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene folgten der Einladung und hatten sichtlich Spaß trotz des wechselhaften Spätsommerwetters. Zu den Attraktionen gehörten Basketball, Fußball, Schach, Torwandschießen, Fahrradparcours u.v.m.

Das Kinder- und Jugendsportfest ist eine Initiative von:
Amt für Kinder, Jugend und Familie, Christophorusschule, Der Sommerberg (AWO), Deutsch-Somalischer Freundschaftskreis e.V., Dr. Moroni-Stiftung, Evangelische Jugendhilfe Godesheim e.V., Freiherr-vom-Stein-Realschule, Jugendhaus Brücke, OGS und Förderverein der Carl -Schurz-Grundschule, Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch, Rheinflanke gGmbH, Stadtsportbund Bonn, Tannenbuch-Gymnasium, update – Fachstelle für Suchtprävention – Caritas/Diakonie, Verbraucherzentrale NRW, Verkehrswacht Bonn e.V.

Datum: 12.09.2017

Flyer Tannenbusch Olympiade

Tannenbusch Olympiade

Im Rahmen der ersten Tannenbusch Olympiade ging es im Stadtteil sportlich zu. Der Spielplatz auf dem KBE-Dreieck am Spielhaus wandelte sich in eine große Spiel- und Sportlandschaft. Mit Angeboten für Groß und Klein, Jung und Alt, kurz für alle Stadtteilbewohnerinnen und -bewohner bot das neue Format sportliche Herausforderungen: dazu gehörten Stadtteilläufe, Staffelwettbewerbe, Geschicklichkeitsparcours und Fußballturniere für Teams unterschiedlicher Altersklassen.

Datum: 02. September 2017

Wettbewerb „Neues Wohnen im Zentrum“ zur Entwicklung der Fläche rund um das ehemalige Möbelhaus gestartet

Das Gelände des ehemaligen Möbel Boss-Standortes zwischen Oppelner und Hermannstädter Straße ist an einen Bauträger verkauft worden, so dass die Entwicklung der Fläche nun vorangetrieben wird. Der neue Eigentümer, die Deutsche Reihenhaus AG, hat in Kooperation mit der ProBonnum GmbH einen städtebaulichen Wettbewerb zur Gestaltung der gesamten Fläche ausgelobt. Dazu gehört auch in Abstimmung mit der Sparkasse Köln/Bonn der Standort der Tannenbuscher Sparkassenfiliale an der Oppelner Straße.

Ziel des Wettbewerbsverfahrens ist es, Ideen für eine Neubebauung des Gesamtareals zu gewinnen. Geplant ist, die Möbel Boss Halle abzureißen (der Abrissantrag soll zeitnah gestellt werden) und dort hochwertige, überwiegend dem Wohnen dienende Bebauung zu errichten. Um den Ansprüchen verschiedener Nutzergruppen gerecht zu werden, soll ein Mix aus unterschiedlichen Haustypen und Wohnformen mit einem Anteil von 30% gefördertem Wohnungsbau realisiert werden. Im nördlichen Teilbereich sollen Reihenhäuser entstehen, im südlichen hin zur Oppelner Straße sind Mehrfamilienhäuser geplant.

Dieses Wettbewerbsverfahren, an dem fünf Architekturbüros teilnehmen, befindet sich gerade in der Umsetzung und wird im Herbst entschieden sein. Die Ergebnisse, die von einer Fachjury bewertet werden, sollen dann auch der Öffentlichkeit in Tannenbusch vorgestellt werden. Daran wird sich ein Bebauungsplanverfahren anschließen.

Bürgerbrief

Bewohnerdialog - Vorstellung der Planung zur Umgestaltung Oppelner Straße

Nachdem das Tannenbusch Center umgebaut, wiederbelebt und der (private) Vorplatz attraktiver gestaltet wurde, sollen nun die öffentlichen Bereiche an der Oppelner Straße zwischen Agnetendorfer Straße und Riesengebirgsstraße umgestaltet werden. Bei der Veranstaltung im Quartiersraum der neuen Studierendenwohnanlage Tannenbusch konnten sich Interessierte über die Planung informieren und ihre Meinung dazu äußern. Zunächst fand eine Ausstellung der Planung im offenen Bewohnerdialog mit Fachplanern statt. Im Anschluss wurde die Planung durch das Planungsbüro Club L 94 vorgestellt mit Raum für Diskussion und Fragen.

Weitere Informationen finden Sie in dem nebenstehenden Bürgerbrief.

Datum: 23.05.2017

Treffen der AG Sauberkeit

Neben dem Rückblick auf den diesjährigen Picobello-Tag stand die Planung eines Repair Cafés in Tannenbusch auf der Tagesordnung. Hierzu wurden weitere Interessierte und Experten eingeladen, die das Konzept und ihre Erfahrungen vorstellen konnten. Dazu zählten ein Vertreter des Repair Cafés der Ermekeilkaserne sowie eine Vertreterin der Verbraucherzentrale.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Datum: 18.05.2017

Jugendforum mit dem Künstler und Aktivisten Kutlu Yurtseven

Im Rahmen eines Jugendforums trafen Tannenbuscher Jugendliche auf den Künstler und Aktivistin Kutlu Yurtseven. Er erzählte von seiner künstlerischen Tätigkeit und seinem Engagement in der Initiative „Keupstraße ist überall“ und diskutierte mit den Teilnehmenden über Engagement, Glaube, Diskriminierung.

Zur Person:
Kutlu Yurtseven wurde 1973 in Porz am Rhein geboren. Seit 42 Jahren lebt er auf der rechten Seite des Rheins. Während seines Abiturs gründete er 1989 die Rap Band Microphone Mafia. Seit 2013 arbeitet er als Ganztagskoordinator an drei städtischen Schulen in Hilden und rief 2007 das erfolgreiche Projekt „Bejarano & Microphone Mafia“ ins Leben, in dem die Microphone Mafia gemeinsam mit der Auschwitzüberlebenden Esther Bejarano musikalische und moderne Erinnerungsarbeit leistet. Als politisch aktiver Mensch ist er Leiter und Organisator von Jugendprojekten und sozialen Projekten. In Nuran David Calis Inszenierung DIE LÜCKE teilt er seine Erfahrungen mit dem Nagelbombenanschlag in der Keupstraße.

Datum: 28.03.2017

Aktion der AG Sauberkeit am Picobello-Tag

Die AG Sauberkeit hat wieder alle Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher am diesjährigen Picobello-Tag im Frühjahr zu einer gemeinschaftlichen Müllsammelaktion eingeladen. Neben 15 fleißigen erwachsenen Helferinnen und Helfern haben sich auch ein gutes Dutzend Kinder an der Sammelaktion beteiligt und emsig die Mülltüten gefüllt.
Im Anschluss an das gemeinschaftliche Müllsammeln folgte im Quartiersbüro ein gemütlicher Ausklang der Aktion.

Die Picobello-Aktion wurde unterstützt von bonnorange, dem Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch, der Vonovia und dem Internationalen Frauen- und Familienforum Tannenbusch.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Datum: 18.03.2017

Lesung und Buchpräsentation: „Wir machen das! - Leben mit Flüchtlingen“

„Wir machen das!“, sagen die zehn Autorinnen und Autoren, die in diesem Buch vertreten sind. Was sie damit meinen, ist die Arbeit und das Zusammenleben mit Menschen, die vor Krieg und Unterdrückung geflohen sind und in den vergangenen 24 Monaten Schutz in Deutschland gesucht haben. Zu Wort kommen in diesem Buch Menschen, die sich engagiert haben bei der Betreuung von Kindern, deren Eltern aus Syrien oder dem Irak geflohen sind, die in Schulen Deutsch- und Alphabetisierungskurse durchgeführt haben und die, trotz aller Probleme und Schwierigkeiten in ihrem alltäglichen Leben dafür sorgen, dass „Wir schaffen das!“ gilt.

Die Herausgeberinnen Ellen Klandt und Doro Paß-Weingartz haben einem interessierten Publikum im Quartiersbüro das Buch vorgestellt, weitere Autor/innen haben aus dem Buch vorgelesen. 

Datum: 07.03.2017

Treffen der AG Sauberkeit

In der ersten Sitzung der AG Sauberkeit des Jahres 2017 standen die Themen der Vorbereitung des Picobello-Tags, der dieses Jahr bereits am 18. März stattfinden wird, sowie die andauernde Vermüllung des Bahndamms auf der Agenda. Dazu haben als Gäste und Experte Vertreter der Stadtverwaltung teilngenommen.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Datum: 16.02.2017

2016

Plakat Preis Goldene Tanne 2016
Preisträger Goldene Tanne 2016

Feierliche Preisverleihung des Ehrenamtspreises Goldene Tanne 2016

Die Stadt Bonn und das Quartiersmanagement luden am 20. Dezember alle Bewohnerinnen und Bewohner zum feierlichen Jahresabschluss in das Spielhaus KBE-Dreieck. Unter Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters und in Anwesenheit von über 50 Gästen wurden wieder drei Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. In ihrer Ansprache dankte die Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller allen, die sich 2016 für die Stadt und ihre Mitmenschen eingesetzt hatten und würdigte das tolle und breite Engagement im Stadtteil.

Von Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils nominiert, ausgewählt von der Bewohnerjury des Stadtteilfonds, die den Preis 2015 ins Leben gerufen hat, wurden wieder drei besondere Personen ausgezeichnet:
Kategorie Frau:
Christa Düx ist bereits bei verschiedensten Veranstaltungen in der Sozialen Stadt in Erscheinung getreten. Besonders dem Thema Müll nimmt sie sich an. Sie trägt immer Arbeitshandschuhe bei sich, und ist sich nie zu schade, sich für mehr Sauberkeit zu bücken.
Kategorie Mann: Fred Sips setzt sich für Schwache, Jugendliche und Senioren ein, wirbt für seinen "Mittagstisch Oase" um Unterstützung und hat das Tannenbuscher Musik- und Sportfest ins Leben gerufen. Aus Eigeninitiative gelang es ihm, mehrere Praktikums- und Arbeitsstellen für Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher bei dem 2016 eröffneten Kaufland zu vermitteln.
Kategorie Jugendliche: Siwan Kaya ist seit Mitte 2016 als Coach im Jugendhaus Brücke tätig. Vor zwei Jahren organisierte er eine „Tannenbuscher Fußball-WM“ und war in diesem Jahr für andere Jugendliche im Stadtteil immer wieder ein Vorbild, sei es bei Turnieren oder in seiner Freizeit.

Datum: 20.12.2016

Treffen der AG Sauberkeit

Auf der letzten Sitzung der AG Sauberkeit wurde gemeinsam ein Resümee über die Aktivitäten im Jahr 2016 gezogen, u.a. mit Frühjahrsputz und einer Aktion am Picobello Tag, sowie ein Ausblick auf 2017 gegeben.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Datum: 06.12.2016

Flyer Bewohnerdialog

3. Bewohnerdialog über Planungen im öffentlichen Raum

Der Bewohnerdialog dient dazu, gemeinsam mit Ihnen über Entwicklungen und Projekte im Stadtteil zu diskutieren. Hier können Fragen zur Planung, Realisierung und zu Entscheidungsprozessen beantwortet und ein offener Dialog geführt werden.

Im Fokus des Treffens standen die aktuellen Planungen im öffentlichen Raum. Dies betrifft vor allem den im kommenden Jahr anstehenden Umbau der Riesengebirgsstraße und des Chemnitzer Wegs sowie den Stand der Planungen zur Oppelner Straße.   

Datum: 01.12.2016

TBZ Ausgabe 2/2016

Neue Ausgabe der Tannenbuscher Zeitung TBZ erschienen (Ausgabe 2/2016)

In der zweiten Ausgabe in diesem Jahr lesen Sie bspw. mehr eine Bewohner- und Passantenbefragungen zum Image von Neu-Tannenbusch, über den Mittagstisch Oase, über einen Diskussionsabend mit dem Kabarettisten Özgür Cebe von und für Jugendliche sowie über das Landart+Trashart Projekt "Reif für die Natur". Sind Sie neugierig geworden? Dann holen Sie sich eine Zeitung beim Quartiersmanagement oder in anderen Einrichtungen im Stadtteil wie z.B. in der Stadtteilbibliothek ab. 

Datum: 11.11.2016

Einladung

Jugendhaus Brücke: Beteiligung zur Neugestaltung des Außengeländes

Im Rahmen des Programms "Soziale Stadt Bonn Neu-Tannenbusch" wird das Außengelände des Jugendhauses Brücke umgestaltet. Dazu fand eine Kinder- und Jugendbeteiligung vor Ort im Jugendhaus statt. Alle Kinder und Jugendlichen aus dem Stadtteil im Alter von 6 bis 21 Jahren waren herzlich eingeladen mitzumachen.

Datum: 07.11.2016

Innenhoffest der Studierendenwohnanlage TABU I

Mit Beginn des Wintersemesters wurde die neue Studierendenwohnanlage bezogen, die an der Kreuzung Oppelner Straße/Chemnitzer Weg das alte Wohnheim TABU I ersetzt. Das Studierendenwerk Bonn richtete ein Innenhoffest zur Begrüßung der neuen Studierenden aus. Geschäftsführer Jürgen Huber, freute sich über die rege Teilnahme und wünschte der Bewohnerschaft der frisch bezogenen Anlage einen guten Start in Studium.

Um die Ortskenntnis der neuen Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher zu erhöhen, führte das Quartiersmanagement rund 100 Studierende auf einem Quartiersrundgang durch das Viertel. Anschließend kam es - bei Bier, Bratwurst und einem bunten Salatbuffet, das von den Studierenden selbst zusammengestellt wurde - zu einem geselligen Austausch unter den neuen Mieterinnen und Mietern sowie mit Anwohnern und Akteuren aus dem Stadtteil.

Datum: 28.10.2016

Flyer Picobello-Tag 24.9.2016

Aktion "Rein muss sein" der AG Sauberkeit am Picobello-Tag

Die AG Sauberkeit hat zusammen mit vielen fleißigen Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher am diesjährigen Picobello-Tag im Rahmen einer gemeinschaftlichen Müllsammelaktion unter dem Motto "Rein muss sein" den Stadtteil sauberer und damit schöner gemacht.

Im Anschluss an das gemeinschaftliche Müllsammeln fand ein Nachbarschaftsfest der Vonovia im Innenhof des Chemnitzer Weges mit gemütlichem Ausklang der Aktion statt - mit Trommeln, Spiel und Spaß und Information seitens der Verbraucherzentrale, des Mieterbundes und des Quartiersmanagements. Außerdem wurde der gesammelte Müll kreativ und künstlerisch zu einem Müllmonster verwertet. 

Die Picobello-Aktion wurde unterstützt von bonnorange, dem Deutschen Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V., dem Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch, der Vonovia und der Verbraucherzentrale NRW.

Datum: 24.09.2016

Gespräch und Diskussion mit dem Kabarettisten Özgür Cebe

Rund 15 Jugendliche folgten der Einladung zu der Veranstaltung, die von Jugendlichen für Jugendliche in Tannenbusch organisiert worden war. Sie diskutierten mit dem Kabarettisten Özgür Cebe in der Freiherr-vom-Stein-Realschule. Özgür Cebe erzählte zunächst von seiner Jugend in Neu-Tannenbusch, seinem Weg durch Schule und Ausbildung hin zum Theater und schließlich zum Kabarett. Die Veranstaltung wurde über den Stadtteilfonds der Sozialen Stadt gefördert.

Datum: 13.09.2016

Flyer Kinder- und Jugendsportfest

Kinder- und Jugendsportfest 2016

An dem 5. Kinder- und Jugendsportfest auf dem großen Schulhof des Schulzentrums beteiligten sich bei strahlendem Sonnenschein wieder viele verschiedene Einrichtungen und Vereine. Zu den Programmhighlights gehörten ein Kletterturm, Fahrradparcours, Fußball, Schach, Torwandschießen und vieles mehr.

Datum: 06.09.2016

Besuch des „Städtenetzes Soziale Stadt NRW“

Eine Gruppe von Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Städten in NRW, die ebenfalls im Programm Soziale Stadt sind, waren im Tannenbusch zu Besuch. Nach einer Begrüßung im Quartiersbüro folgte ein Stadtteilrundgang mit den Gästen aus Verwaltung und Quartiersmanagement. Stationen des Rundgangs waren die umgestalteten Spielplätze, der Neubau der Studierendenwohnanlage Tabu I, das KBE-Dreieck mit dem neuen Spielhaus sowie das Tannenbusch-Center und das AWO-Gebäude mit dem zukünftigen Interkulturellen Bildungs- und Familienzentrum. Die Gäste zeigten sich hoch interessiert an den bisherigen erfolgreichen Maßnahmen.

Datum: 01.09.2016

Treffen der AG Sauberkeit

Schwerpunktthema des dritten Treffens der AG Sauberkeit in diesem Jahr war die Planung des diesjährigen Picobello-Tages am 24. September.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Datum: 30.08.2016

Nachbarschaftsforum für den Wohnblock Ostpreußen-/Oppelner Straße/Kattowitzer Weg

Mieterinnen und Mieter der ehemaligen GAGFAH-Bestände waren der Einladung des Quartiersmanagements gefolgt, um über Probleme, aber auch über An-regungen und Wünsche rund um ihre Wohnungen, das Wohnumfeld und ihre Nachbarschaft zu sprechen. Von Vermieterseite stand der Regionalmanager Ralph Mathuse für die Vonovia Rede und Antwort. Frau Gharevi vom Mieterbund schilderte aus ihrer Erfahrung im Austausch mit den Klientinnen und Klienten des Mieterbunds Themen, die sich weitgehend mit den Berichten der Anwesenden deckten.

Datum: 07.07.2016

Städtebau- und Gestaltungsbeirat tagte in Neu-Tannenbusch

Zentrales Thema der öffentlichen Sitzung des Städtebau- und Gestaltungsbeirats war die Soziale Stadt Neu-Tannenbusch. Konkret beraten hat der Beirat über das Hof- und Fassadenprogramm, den geplanten Wohnungsbau auf der "Möbel-Boss-Fläche" sowie die Neugestaltung der Oppelner Straße.

Datum: 28.06.2016

Flyer Bewohnerdialog

2. Veranstaltung zum Bewohnerdialog zu den Themen Radverkehrsführung, Planung Riesengebirgsstraße und Sicherheit

Der Bewohnerdialog dient dazu, gemeinsam mit Ihnen über Entwicklungen und Projekte im Stadtteil zu diskutieren. Hier können Fragen zur Planung, Realisierung und zu Entscheidungsprozessen beantwortet und ein offener Dialog geführt werden.

In der zweiten Runde zum Bewohnerdialog bildeten die Themen Radverkehrsführung, die Planung zur Riesengebirgsstraße sowie die Sicherheit im Stadtteil und auf den Straßen den Schwerpunkt.
Es wurde angeregt mit Experten der Stadtverwaltung, des ADFC, der Polizei uvm. diskutiert.

Datum: 09.06.2016

Weitere Termine:
Donnerstag, 13. Oktober 2016
Donnerstag, 01. Dezember 2016

Flyer Stadtteilkonferenz
Plakat Stadtteilkonferenz

Wohnen in Neu-Tannenbusch heute – morgen – Eine Veranstaltung zur Information – Diskussion – Austausch

Ein wichtiges Ziel des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt Neu-Tannenbusch ist die Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen. Vieles hat sich bereits getan, weitere Maßnahmen stehen unmittelbar bevor. Die Stadt Bonn lud gemeinsam mit einer Vielzahl an Initiativen, Vereinen und Verbänden diskutierte alle interessierten Tannenbuscher und Tannenbuscherinnen zu Information und Austausch rund um das Thema Wohnen in Neu-Tannenbusch ein. Im Rahmen dieser Stadtteilkonferenz fand neben einem Fachforum zur Zukunft des Wohnens auch ein Stadtteilrundgang mit den Wohnungsunternehmen DIWO und Vonovia statt.

Datum: 04.06.2016

Infoabend zur Umgestaltung der Oppelner Straße

Nach Abschluss des Werkstattverfahrens zur Umgestaltung der Oppelner Straße steht das Planungsteam fest: Das Büro Club L 94 Landschaftsarchitekten aus Köln wird nun mit den weiteren Planungsschritten beginnen. Als Auftakt für verschiedene Beteiligungsschritte stellte der Planer Dipl.-Ing. Burkhard Wegener in einer ersten Informationsveranstaltung seine Ergebnisse aus dem Werkstattverfahren dem Publikum zur Diskussion. 

Datum: 24.05.2016

Dokumentation des Tannenbusch-Forums

Tannenbusch-Forum: Wahrnehmung und Imagewandel

Neu-Tannenbusch ist so vielfältig wie seine Bewohnerschaft, sein städtebauliches Erscheinungsbild und die Wahrnehmung der Menschen in und außerhalb des Stadtteils. Das Außenimage ist häufig von pauschalisierenden Vorurteilen geprägt, das Innenimage viel differenzierter und positiver.
Interessierte haben zusammen mit den Podiumsgästen der Ruhr Universität Bochum Anne Rabe und dem General Anzeiger-Journalisten Frank Vallender über die Wahrnehmung Tannenbuschs diskutiert. Es wurden erste Ergebnisse einer Passanten- und Bewohner/innenbefragung einer Studierendengruppe der Ruhr Universität Bochum zur Wohnzufriedenheit und zum Ruf Tannenbuschs vorgestellt.

Das „Tannenbusch-Forum“ ist eine Veranstaltungsreihe für alle Tannenbuscher, die Näheres zu aktuellen Entwicklungen im Stadtteil erfahren, darüber mit Fachleuten sowie anderen Bewohner und Bewohnerinnen diskutieren und ihre eigenen Ideen einbringen möchten.

Datum: 12.05.2016

Dokumentation der Ergebnisse

Ausstellung zu den Ergebnissen zur Umgestaltung der Oppelner Straße im Quartiersbüro

Im Rahmen der Sozialen Stadt Neu-Tannenbusch beabsichtigt die Stadt Bonn die Oppelner Straße als zentralen Dreh- und Angelpunkt im Quartier umzugestalten. In einem städtebaulichen Planungsverfahren erarbeiteten vier Landschaftsarchitekturbüros bis Februar 2016 entsprechende Planungskonzepte. Ein Beurteilungsgremium aus Fachleuten und Politik bewertete die vier Planungskonzepte und schlug der Politik das Planungskonzept des Büros club L94 Landschaftsarchitekten GmbH aus Köln zur weiteren Planung und Umsetzung vor. Die Politik folgte dieser Entscheidung.

Das beschlossene Planungskonzept des Büros club L94 Landschaftsarchitekten GmbH sowie alle weiteren Arbeiten des Planungsverfahrens konnten in einer Ausstellung im Quartiersbüro Neu-Tannenbusch angesehen werden.
Zur feierlichen Ausstellungseröffnung ludt die Stadt Bonn am 26.04.2016 alle Bewohnerinnen und Bewohner herzlich ein.

In Neu-Tannenbusch finden im Bereich der Oppelner Straße das höchste Fußgängeraufkommen und das meiste öffentliche Leben statt. Dieser Bereich ist besonders sensibel, da dort zahlreiche Nutzungen sowie Verkehrsarten aufeinander treffen und sich einen gemeinsamen Raum teilen. Aus städtebaulicher und sozialer Sicht weist dieser Raum heute jedoch erhebliche Mängel auf.
Im Rahmen eines städtebaulichen Planungsverfahrens erarbeiteten vier in einem EU-weiten Verfahren ausgewählte Landschaftsarchitekturbüros Planungskonzepte, welche ein ausgewogenes Gleichgewicht der verschiedenen Nutzungs- und Gestaltungsansprüche ermöglichen sollen. Durch die Redimensionierung und Neuordnung der Verkehrsanlagen sollen die Aufenthaltsqualität und die Nutzbarkeit erhöht werden. Insgesamt soll eine städtebauliche Aufwertung, die auf den gesamten Stadtteil ausstrahlt, erreicht werden.
Das Planungsverfahren startete am 04.11.15 mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung. Die Planungsteams stellten ebenfalls in einer öffentlichen Veranstaltung am 11.12.2015 die ersten Zwischenentwürfe vor, um von Bewohnern und Bewohnerinnen Meinungen und Anregungen zur weiteren Bearbeitung zu erhalten. Im Februar 2016 entschieden Fachleute und Politik darüber, welches der vier vorgelegten Planungskonzepte zur weiteren Planung und Umsetzung weiterverfolgt werden soll. Diese Ergebnisse des Planungsverfahrens werden nun im Quartiersbüro Neu-Tannenbusch der Öffentlichkeit präsentiert. 
Die Umgestaltung der Oppelner Straße ist Teil des Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt Neu-Tannenbusch.

Datum: 26. April bis 4. Mai 2016

Flyer Bewohnerdialog

Ein neuer Bewohnerdialog

Bauliche Maßnahmen und Bewohnerprojekte im Rahmen der Sozialen Stadt verändern den Stadtteil bereits sichtbar, weitere bauliche wie soziale Projekte werden in Zukunft realisiert. Verschiedene Akteure sind an der Entwicklung Tannenbuschs beteiligt: Die Stadt Bonn, die Wohnungswirtschaft, der Einzelhandel, soziale Einrichtungen, Bewohner etc.

Gerne möchten wir uns im Quartiersbüro gemeinsam mit Ihnen über Entwicklungen und Projekte austauschen und diese gemeinsam im Rahmen eines neuen Bewohnerdialogs erörtern. Das Ziel ist, Planungs-, Realisierungs- und Entscheidungsprozesse für Sie transparenter und nachvollziehbarer zu gestalten. Alle Themen, die Sie rund um Tannenbuschs zukünftige Entwicklung interessieren, können Thema in einer der nächsten Sitzungen werden; um bei der Vielzahl der beteiligten Akteure jeweils die „richtigen Ansprechpartner“ an den Tisch zu bekommen, ist es daher wichtig, im Vorfeld mögliche Themen für die einzelnen Sitzungen zu erfassen.

Bei jedem Bewohnerdialog wird die Stadt ein besonders aktuelles Thema schwerpunktmäßig behandeln. Es ist aber darüber hinaus sehr wichtig, dass auch Ihre Anliegen diskutiert werden. Um den Abend gut vorbereiten zu können, bitten wir Sie nunmehr, bis zu zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin Ihre Fragen und Anregungen schriftlich einzureichen. Aus Ihren Anfragen werden wir dann eine Tagesordnung zusammenstellen.

Ihre Fragen und Anregungen schicken Sie bitte an Frau Ursula Mölders, umoelders[at]stadtplanung-dr-jansen.de, die im Auftrag der Stadt den Bewohnerdialog vorbereitet und moderiert. Der Bewohnerdialog ersetzt die Sprechstunde von Frau Mölders am Mittwochnachmittag. Wenn Sie jedoch Fragen und Abstimmungsbedarf haben, melden Sie sich bitte gerne bei Frau Mölders und vereinbaren Sie einen Termin.

Datum: Donnerstag, 14.04.2016 - Schwerpunktthema Einkaufszentrum

Weitere geplante Termine:
Donnerstag, 09. Juni 2016
Donnerstag, 13. Oktober 2016
Donnerstag, 01. Dezember 2016
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort:
Quartiersbüro, Chemnitzer Weg 3, 53119 Bonn

TBZ Ausgabe 1/2016

Neue Ausgabe der Tannenbuscher Zeitung TBZ erschienen (Ausgabe 1/2016)

In der ersten Ausgabe in diesem Jahr lesen Sie bspw. mehr über den Preis Goldene Tanne und die Preisträgerinnen und Preisträger 2015 oder Sie erfahren mehrüber das neue Quartiersbüro und einen Stadtteilrundgang im Februar. Außerdem stellen sich die Dünenfüchse und das Internationale Frauen- und Familienforum vor.Sind Sie neugierig geworden? Dann holen Sie sich eine Zeitung beim Quartiersmanagement oder in anderen Einrichtungen im Stadtteil wie z.B. in der Stadtteilbibliothek ab. 

Datum: 14.04.2016

Treffen der AG Sauberkeit

Der Einladung des Quartiersmanagements im Namen der AG Sauberkeit folgten engagierte Bewohnerinnen und Bewohner sowie Akteure aus Tannenbusch und Vertreter der Stadtverwaltung und diskutierten gemeinsam mit dem neuen Geschäftsbereichsleiter der Stadtreinigung über das Thema Müll und Sauberkeit. In besonderem Fokus stand die Regelung der Sperrmüllabfuhr.

Die vom QM koordinierte AG Sauberkeit setzt sich aus Vertreterinnen der Stadt Bonn, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern zusammen und bemüht sich um Anliegen rund um das Thema Sauberkeit im Stadtteil. 

Datum: 12.04.2016

Plakat
Bewohner in Aktion

Saubere Sache: Frühjahrsputz in Tannenbusch

Spontan waren am 19. März insgesamt 30 hochmotivierte Bewohnerinnen und Bewohner dem Aufruf der AG Sauberkeit zum Frühjahrsputz im Tannenbusch gefolgt. Auch die Wohnungsgesellschaft Vonovia und Bonnorange unterstützten die Aktion.

Allen Beteiligten daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Beim Vorbereitungstreffen der AG sowie im Anschluss an die Frühjahrsputzaktion wurde eine Karte mit neuralgischen Problemstellen erstellt und an bonnorange weitergegeben.

Die  Arbeitsgruppe  „Sauberkeit  in  Tannenbusch“  ist  ein  Zusammenschluss  von Bewohnerinnen  und  Bewohnern,  Eigentümerinnen  und  Eigentümern sowie  der  Stadt unter Koordination des Quartiersmanagements Neu-Tannenbusch und erarbeitet Lösungen, Vorschläge und konkrete Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung des Erscheinungsbilds.

Datum: 19.03.2016

JUGENDFORUM - Gespräch und Diskussion mit dem Journalisten Ekrem Şenol

Der Journalist Ekrem Şenol vom MiGAZIN (www.migazin.de) war zu Gast beim Jugendforum. MiGAZIN ist ein Online-Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland. Das Ziel von MiGAZIN ist, die interkulturelle Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu fördern und das Integrationsgeschehen in Deutschland kritisch zu begleiten. Ekrem Şenol hat von seiner journalistischen Arbeit berichtet und mit den Jugendlichen über Themen wie Migration, Engagement und Diskriminierung gesprochen.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein 23-minütiger Dokumentarfilm des Bonner Projektes "Collage mit Courage" gezeigt, bei dem sich ca. 45 engagierte muslimische Jugendliche, zum Teil auch aus Tannenbusch, in Bonn aktiv einbringen.

Das Jugendforum ist ein Projekt vom Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch, dem Amt für Kinder, Jugend und Familie, der Stabsstelle Integration, dem Jugendhaus Brücke und der Rheinflanke gGmbH.

Datum: 09.03.2016

Flyer Rundgang und Einweihung
Plakat Rundgang und Einweihung

Stadtteilrundgang und feierliche Einweihung des neuen Quartiersbüros

In Tannenbusch tut sich was! Bauliche Maßnahmen und Bewohnerprojekte im Rahmen der Sozialen Stadt verändern den Stadtteil bereits sichtbar.
Alle Tannenbuscher und Tannenbuscherinnen waren dazu eingeladen, bei einem Stadtteilspaziergang gemeinsam mit dem Quartiersmanagement, dem Bau- und Sanierungsmanagement und Vertreterinnen und Vertretern der Bundesstadt Bonn mehrere Stationen im Stadtteil aufzusuchen und dabei umfangreiche Informationen über die Projektfortschritte zu erhalten.

Im Anschluss fand die feierliche Einweihung des neuen Quartiersbüros im Chemnitzer Weg 3 statt!

Datum: 26.02.2016

Plakat AGG- Infoveranstaltung

Informationsveranstaltung „Diskriminierung? Nicht mit mir!“ - Wie kann ich mich dagegen wehren?

Interessierten Tannenbuscherinnen und Tannenbuschern hat Mariela Georg vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bonn (KI) die Anti-Diskriminierungsarbeit des KI sowie das Beratungs- und Informationsangebot für Betroffene von Diskriminierung aufgrund der ethnischen Herkunft, Hautfarbe und Religion vorgestellt. Außerdem hat Frau Georg den Interessierten eine Einführung in die Grundlagen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) geboten und über aktuelle Themen informiert.
Ergänzend dazu berichtete Regina Hermanns vom Quartiersmanagement von ihrer Arbeit im Antidiskriminierungsprojekt im Wohnbereich des Planerladen e.V. aus Dortmund.

Datum: 23.02.2016

Ausstellung "HIN & WEG" war im Stadthausfoyer zu sehen

Die im vergangenen Jahr anlässlich der Aktionswoche "Sauber macht lustig" entstandene Ausstellung zum Thema Müll und Sauberkeit, die Frau Dr. Steinmetz zusammen mit Kindern aus dem Stadtteil entwickelt hat, zog zu Jahresbeginn aus dem Tannenbusch-Center ins Foyer des Stadthauses um. Die feierliche Eröffnung der vierwöchigen Ausstellung fand dort am 25. Januar statt. Ebenfalls warden die von der Kunststudentin Frau Thinius mit Kindern und Jugendlichen erstellten "Müllmonster", Kunstwerke aus im Stadtteil gesammeltem Müll, dort zu bestaunen.

Ausstellungsdauer: 25.01. bis 19.02.2016
Ausstellungsort: Foyer des Stadthauses, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Die LIGA Bonn 2016

Am 04.01.2016 startete das einjährige Fußball-Pilotprojekt, das eine konsequente Fortführung der bisherigen punktuellen Mitternachts-Sport-Events sein wird. Die Idee: 120 Jugendliche spielen in 12 Teams (auch ein Flüchtlingsteam) über ein Jahr lang in den "kalten und kühlen Ferien" Fußball. Bei der Ferienliga wird über den Fußball auch das Thema "Übergang Schule in den Beruf" an die Jugendlichen herangetragen. Projektleiter ist der 21-jährige BWL-Student Hedayat Hemat, der federführend von den Sportpädagogen der RheinFlanke Bonn, Ramy Azrak und Younis Kamil, unterstützt wird. Die LIGA wird durch den Stadtteilfonds der Sozialen Stadt Neu-Tannenbusch finanziell unterstützt.

Alle Infos zur LIGA finden Sie unter www.dieligabonn.de

2015

Plakat Preis Goldene Tanne 2015

Feierliche Preisverleihung "Goldene Tanne 2015": Tannenbuscher Persönlichkeiten für ihr besonderes Engagement 2015 ausgezeichnet

Der Preis „Goldene Tanne“ wurde dieses Jahr von der Bewohnerjury der Sozialen Stadt – unter Federführung der Jurymitglieder Simone Geerdsen und Peter Metaschk – ins Leben gerufen. Basierend auf Vorschlägen aus der Neu-Tannenbuscher Bevölkerung wurden drei Preisträgerinnen und Preisträger für ihr außerordentliches Engagement im Tannenbusch gewürdigt.

Die Preisverleihung des Ehrenamtspreises "Goldene Tanne 2015" unter Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Ashok Sridharan fand in feierlichem Rahmen statt. Die Preisträgerin und die Preisträger bekamen ihre Auszeichnung von der Preisjury verliehen. Die Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller würdigte das freiwillige Engagement, Ehrenamt und den Einsatz für andere, denn sie sind unerlässlich für eine funktionierende Stadtgesellschaft, für gelingende Integration, das Miteinander und für eine lebendige und stabile Nachbarschaft.

Die symbolische Auszeichnung für außerordentliches Engagement im Tannenbusch wurde an Lul Autenrieb, Ramy Azrak und Ahmed Ouriaghi in den Kategorien Mann, Frau und Jugendliche/r vergeben. Mit der Auszeichnung sollen Personen gewürdigt werden, die sich im Jahr 2015 in besonderer und vorbildlicher Weise für den Tannenbusch eingesetzt haben. 

Datum: 16.12.2015

Kabarett- und Gesprächsabend mit Abdelkarim - Eine Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche

Mit dem Kabarett- und Gesprächsabend mit Abdelkarim in Bonn Neu-Tannenbusch für Jugendliche wurden die Themen Integration, Miteinander, Salafismus und Diskriminierung aufgegriffen und diskutiert. Die Veranstaltung diente dazu, Jugendliche zu motivieren, sich für ihren Stadtteil zu engagieren. Weiterhin wurde das Ziel verfolgt, das Miteinander zu fördern und Vorurteile abzubauen. Die mit Mitteln des Stadtteilfonds der Sozialen Stadt finanzierte Veranstaltung wurde von Jugendlichen selbst vorbereitet und moderiert.

Datum: 08.12.2015

Flyer Bürgerinformation
Plakat Bürgerinformation

Bürgerinformationsveranstaltung zur Umgestaltung der Oppelner Straße

Im Rahmen der Sozialen Stadt Neu-Tannenbusch beabsichtigt die Stadt Bonn die Oppelner Straße als zentralen Dreh- und Angelpunkt im Quartier umzugestalten. In einem städtebaulichen Planungsverfahren erarbeiten fünf Landschaftsarchitekturbüros bis Februar 2016 entsprechende Planungskonzepte. Die Stadt Bonn lud alle Bewohnerinnen und Bewohner zu zwei Informationsveranstaltungen ein, um sich am ersten Abend über das städtebauliche Planungsverfahren, die Aufgabenstellung sowie über die Landschaftsarchitekturbüros zu informieren und ihre Meinungen und Anregungen zu den Konzepten einzubringen. Nach der Auftaktveranstaltung am 4. November präsentierten die Planerbüros ihre Zwischenentwürfe. Die fünf Entwürfe wurden einzeln vorgestellt, von den interessierten Bürgerinnen und Bürgern aufmerksam hinterfragt und mit wichtigen Hinweisen aus ihren alltäglichen Erfahrungen kommentiert. Der Praxistest wurde damit an dem Abend erfolgreich vollzogen, so dass die Planerteams mit vielen neuen Anregungen in die weitere Ausarbeitung ihrer Entwürfe einsteigen können.

Weitere Informationen finden Sie -> hier.

Datum: 04. November 2015 + 11. Dezember 2015

Flyer Kinderbeteiligung
Plakat Kinderbeteiligung

Offene Kinderbeteiligung zum Umbau der Riesengebirgsstraße

Die Stadt Bonn möchte die Riesengebirgsstraße neu gestalten. Dabei werden auch die Bürgersteige verändert und breiter gemacht. Die Pflanzbeete werden wegfallen und Platz für Sitzen und Bewegen geschaffen. Damit sich auch die Kinder in Zukunft sicher und wohl fühlen, wurden sie zu ihren Wünsche und Ideen für die Gestaltung der Straße gefragt.

Datum: 14.11.2015 + 19.11.2015

TBZ 02-2015

Neue Ausgabe der Tannenbuscher Zeitung TBZ erschienen (Ausgabe 2/2015)

Beteiligung am stadtweiten Picobello-Tag

Das Quartiersmanagement und die AG Sauberkeit haben diesen Tag genutzt, um für mehr Sauberkeit im Quartier zu werben. Interessierte haben sich einer Putzaktion im Stadtteil mit geselligem Abschluss angeschlossen.

Datum: 19. September 2015

Plakat

Tannenbusch-Forum zu "Interkulturellem Zusammenleben - Alltag in Neu-Tannenbusch"

In Tannenbusch leben Menschen aus 120 Nationen in direkter Nachbarschaft. Wie wichtig sind Begegnung und Austausch für sie? Wie kann eine lebendiges interkulturelles Miteinander gelingen, bei dem niemand ausgeschlossen wird? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des 7. Tannenbusch-Forums.

Die gemeinsam von dem Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch und der Stabsstelle Integration organisierte Veranstaltung ließ engagierte Persönlichkeiten unterschiedlicher Herkunft aus dem Stadtteil Neu-Tannenbusch zu Wort kommen. Dabei wurde Fragen über den Alltag vor Ort sowie über das Zusammenleben in der Nachbarschaft und  im Quartier nachgegangen, um anschließend mit dem Publikum gemeinsam zu diskutieren. Im Anschluss wurden bei einem kleinen Imbiss Gespräche in einer gemütlichen Atmosphäre vertieft.

Das „Tannenbusch-Forum“ ist eine Veranstaltungsreihe für alle Tannenbuscher, die Näheres zu aktuellen Entwicklungen im Stadtteil erfahren, darüber mit Fachleuten sowie anderen Bewohnerinnen und Bewohnern diskutieren und ihre eigenen Ideen einbringen möchten.

Datum: 17. September 2015

Jugendforum - Gespräch und Diskussion über „Tannenbusch in den Medien“

Interessierte Jugendliche sind der Einladung des Quartiersmanagements zum Jugendforum gefolgt. Muslimische Jugendliche, die sich in dem Projekt „Collage mit Courage“ ehrenamtlich für die Bonner Stadtgesellschaft engagieren, gaben einen kleinen Input zu dem Thema „Medien. Eine Realität?“. Anschließend berichtete der Journalist Frank Vallender vom Generalanzeiger von seiner Arbeit und diskutierte gemeinsam mit den Jugendlichen über die mediale Berichterstattung über den Stadtteil Neu-Tannenbusch.

Datum: 27. August 2015

Plakat
Einladungskarte

Kinder- und Jugendsportfest 2015

An dem 4. Kinder- und Jugendsportfest auf dem Schulhof des Schulzentrums nahmen wie in den vergangenen Jahren wieder unzählige Kinder und Jugendliche sowie einige Eltern teil und erfreuten sich an den vielen tollen, ausgetüftelten und abwechslungsreichen Spiel- und Bewegungsangeboten von vielen verschiendenen Einrichtungen und Vereinen.

Datum: 25. August 2015

Einladung

"Tag der Städtebauförderung"

Rundgang und Besichtigung Spielhaus KBE-Dreieck, Innenhof Riesengebirgsstraße / Chemnitzer Weg und Neubau Studentenwohnheim TABU I

Datum: 09. Mai 2015

Plakat
Flyer

Bürgerinformation zur Umgestaltung Agnetendorfer Straße

Datum: 17. April 2015

TBZ 01-2015

Neue Ausgabe der Tannenbuscher Zeitung TBZ erschienen (Ausgabe 1/2015)

Einladungskarte
Plakat

Beteiligung zur Fassadengestaltung am neuen Spielhaus am KBE-Dreieck

Mitwirkung durch Jugendliche bei z.B. Fassadengestaltung

Datum: April 2015

2014

Flyer

Einweihung der Spielplätze und Rundgang zu den Spielplätzen Ecke Schlesienstraße/Oppelner Straße, Zoppoter Straße und des Schulhofs am Chemnitzer Weg

Zwei Spielplätze und ein neugestalteter Schulhof offiziell durch den Oberbürgermeister eröffnet, dazu Rundgänge für Kinder und Erwachsene

Datum: 05. Juli 2014

Beteiligungs- und Mitmachaktionen zu Spielplätzen

Infos in Jahresbericht und Pressemitteilung zur Mitmachaktion am Spielplatz Zoppoter Straße

Präsentationsfolien
Plakat

Bürgerbeteiligung zu Umbauprojekten

Vorstellung der Vorentwürfe zur Umgestaltung von Straßenräumen und Plätzen

Datum: 04. April 2014

Abbruch Spielhaus am KBE-Dreieck

Beginn der Abrissarbeiten des alten Spielhauses

Datum: Ende Januar 2014

Einladungsplakat
Bericht

4. Tannenbusch-Forum

Vorstellung der Pläne zur Umgestaltung des Tannenbusch-Centers und Möbel-Boss

Datum: 03. Juli 2014

Ausstellungseröffnung "Ergebnisse Planungswerkstatt"

Plakate
Dokumentation
Rahmenplan

Ausstellung der Ergebnisse der Planungswerkstatt "Umgestaltung des öffentlichen Raums"

Datum: 29. Januar 2014

2013

Planungswerkstatt "Umgestaltung des öffentlichen Raums"

Dokumentation

Vier Architektur- und Stadtplanungsbüros erarbeiten Ideen und Vorschläge zur Umgestaltung des öffentlichen Raums in Tannenbusch

16. bis 18. Oktober 2013

Flyer
Plakat
Dokumentation

KBE-Dreieck Eröffnung und Rundgang

Feierliche Eröffnung des Spielplatzes durch den Oberbürgermeister und Rahmenprogramm

Datum: 07. September 2013

Karte

KBE-Dreieck Beginn der Bauarbeiten

Beginn erster Rückschnitt- und Bauarbeiten

Datum: Februar 2013

Dokumentation

KBE-Dreieck Mitmachaktion

Datum: Februar 2013

2012

Konzept

Spielleitplanung

Beschluss der Spielleitplanung durch die Bezirksvertretung Bonn

Datum: 28. August 2012