Stadtteilfonds

Sie wissen, wie man Neu-Tannenbusch schöner, bunter oder lebendiger machen kann? Sie wollen ein kleines Nachbarschaftsfest feiern, eine Ausstellung oder eine Kunstaktion veranstalten,  Blumen pflanzen oder ein Sportturnier ausrichten? Haben Sie eine Idee für ein Projekt oder eine Aktion, aber Ihnen fehlte bislang die Unterstützung bei der Umsetzung? Der Stadtteilfonds macht es möglich!

Der Stadtteilfonds ist im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ von der Bundesstadt Bonn eingerichtet worden, damit neben den Maßnahmen der Stadt auch kurzfristig und unbürokratisch Projekte und Aktionen von Bewohnern und Bewohnerinnen mit Geld aus dem Stadtteilfonds umgesetzt werden können.  Die Projektideen sollen zur Verbesserung von Neu-Tannenbusch  beitragen, nachbarschaftliche Kontakte stärken sowie Selbsthilfe und Eigenverantwortung fördern. Je mehr Menschen Sie an Ihrem Projekt beteiligen und mit Ihren Ideen begeistern können, umso besser!

Die genauen Bedingungen und Regeln sind in den Richtlinien des Stadtteilfonds festgelegt, die Sie im Quartiersbüro einsehen oder hier herunterladen können. Die Projekte müssen für Neu-Tannenbusch von Nutzen sein und möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohnern zu Gute kommen. Manche Projekte lassen sich bereits mit 300 Euro oder 1.000 Euro umsetzen, größere Projekte können mit bis zu 5.000 Euro gefördert werden. Die endgültige Entscheidung über Ihren Antrag trifft eine Jury aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils.

Das Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch berät Sie gerne bei der Antragstellung! Alle nötigen Dokumente sowie eine Übersicht von bereits geförderten Projekten finden Sie zudem unter Materialien.