Aktuell

Wettbewerb „Neues Wohnen im Zentrum“ zur Entwicklung der Fläche rund um das ehemalige Möbelhaus gestartet

Das Gelände des ehemaligen Möbel Boss-Standortes zwischen Oppelner und Hermannstädter Straße ist an einen Bauträger verkauft worden, so dass die Entwicklung der Fläche nun vorangetrieben wird. Der neue Eigentümer, die Deutsche Reihenhaus AG, hat in Kooperation mit der ProBonnum GmbH einen städtebaulichen Wettbewerb zur Gestaltung der gesamten Fläche ausgelobt. Dazu gehört auch in Abstimmung mit der Sparkasse Köln/Bonn der Standort der Tannenbuscher Sparkassenfiliale an der Oppelner Straße.

Ziel des Wettbewerbsverfahrens ist es, Ideen für eine Neubebauung des Gesamtareals zu gewinnen. Geplant ist, die Möbel Boss Halle abzureißen (der Abrissantrag soll zeitnah gestellt werden) und dort hochwertige, überwiegend dem Wohnen dienende Bebauung zu errichten. Um den Ansprüchen verschiedener Nutzergruppen gerecht zu werden, soll ein Mix aus unterschiedlichen Haustypen und Wohnformen mit einem Anteil von 30% gefördertem Wohnungsbau realisiert werden. Im nördlichen Teilbereich sollen Reihenhäuser entstehen, im südlichen hin zur Oppelner Straße sind Mehrfamilienhäuser geplant.

Dieses Wettbewerbsverfahren, an dem fünf Architekturbüros teilnehmen, befindet sich gerade in der Umsetzung und wird im Herbst entschieden sein. Die Ergebnisse, die von einer Fachjury bewertet werden, sollen dann auch der Öffentlichkeit in Tannenbusch vorgestellt werden. Daran wird sich ein Bebauungsplanverfahren anschließen.

Flyer Stadtteilfonds

Nächste Jurysitzung zur Vergabe von Mitteln des Stadtteilfonds Anfang Juli

Anträge sind bis zum 6. Juni beim Quartiersmanagement einzureichen.

Datum: Jurysitzung am 06. Juli 2017 (nicht öffentlich)

Informationen inkl. Plakate und Flyer zu vergangenen Projekten finden Sie -> hier.