Aktuell

Plakat zum Stadtteildialog 2021 in Tannenbusch

Stadtteildialog Tannenbusch 2021

Liebe Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher,

mit dem Beteiligungsformat des „Stadtteildialogs“ möchten wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn Ihnen als Bewohnerinnen und Bewohnern Tannenbuschs einen neuen Anstoß zur Beteiligung geben. Nunmehr zehn Jahre ist es her, dass der Stadtteil Neu-Tannenbusch in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen wurde. Seitdem hat sich an vielen Stellen etwas getan, was man vor allem an den baulichen Veränderungen sehen kann. Aber nicht nur baulich hat die Soziale Stadt etwas bewirken können. Die Entwicklung hat auch Impulse gesetzt, das interkulturelle Miteinander und das Zusammenleben zu stärken.

Somit ist das Ziel dieses Stadtteildialogs, Tannenbusch auch in den kommenden zehn Jahren weiter voranzubringen. Und dafür sind wir auf die Mithilfe der Menschen vor Ort angewiesen!

Hierfür werden im Dialogmonat Juni zwei Dialogboxen im Stadtteil aufgestellt. In diese können Bewohnerinnen und Bewohner ihre Visionen, Ideen und Verbesserungsvorschläge für den Stadtteil einwerfen und so ihren Beitrag zu einem lebendigen „Stadtteildialog“ leisten.

 

Das folgende Imagevideo stellt den Startschuss für den Stadtteildialog in Tannenbusch 2021 dar. Viel Spaß beim Anschauen!

Mit dem Klick auf "Akzeptieren" erklären Sie sich einverstanden, dass ein Video eingebunden angezeigt wird und dadurch Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Video auf YouTube ansehen
Video-Teaser (1:02 min) auf YouTube ansehen

Aber wie funktioniert der „Stadtteildialog“ genau?

Der Dialog soll nicht in erster Linie zwischen der Stadt, dem Quartiersmanagement und der Bewohnerschaft stattfinden, sondern unter den Menschen vor Ort – seien es z.B. Teilnehmende eines Integrationskurses, Schülerinnen und Schüler, Freundinnen und Freunde oder Nachbarinnen und Nachbarn.

Jede und jeder kann mitmachen oder auch als „Dialogpate“ oder „Dialogpatin“ eine eigene kleine Arbeitsgruppe ins Leben rufen, die sich mit der Leitfrage auseinandersetzen möchte:

1.       Was ist Ihr Vorschlag für den Tannenbusch? Gibt es ein Thema, das Ihnen besonders wichtig erscheint? Wo sehen Sie einen Bedarf, welches drängende Problem gilt es zu lösen? Entwickeln Sie eine oder mehrere Ideen für den Stadtteil! Das kann ein einzelnes Projekt, eine große Vision oder auch nur eine Verbesserung im Kleinen sein. Wie könnte Tannenbusch noch besser werden?

2.       Überlegen Sie sich, wie man Ihre Idee am besten vermitteln kann. Formulieren Sie Ihren Gedanken aus, machen ein Foto, eine Kollage, fertigen eine Skizze oder, ein Schaubild oder drehen ein kurzes Video. Seien Sie gerne kreativ! Schreiben, zeichnen oder basteln Sie, was Sie sich wünschen würden oder wie Ihr Lösungsvorschlag aussieht.

3.       Treten Sie in den Dialog: Besprechen Sie Ihre Idee mit anderen Menschen. Was sagen Ihre Nachbarn oder Bekannten dazu? Haben sie dieselbe Idee, Verbesserungsvorschläge oder noch weitere Ideen, die sich mit Ihrer ergänzen lassen? Machen Sie aus Ihrer Idee ein Gemeinschaftsprojekt.

4.        Schicken Sie uns die Ergebnisse Ihres „Dialogs“: Egal ob großartig, verspielt, verrückt oder unfertig, wir freuen uns auf Ihr Ergebnis! Nutzen Sie entweder die „Dialogboxen“ oder unsere Kontaktdaten: Quartiersmanagement Neu-Tannenbusch, Chemnitzer Weg 3, 53119 Bonn, Tel. 0228 84254880, Email qm@neu-tannnebusch.de

-> Der Stadtteildialog startet am 28. Mai, Einsendeschluss ist der 30. Juni 2021 <-


Die eigens für diese Aktion angeschafften Dialogboxen stellen hierbei das Bindeglied zwischen Ihnen als Bewohnerschaft mit uns als Quartiersmanagement und der Stadt Bonn dar. Die Dialogboxen sehen aus wie Briefkästen und beinhalten neben dem gewöhnlichen Einwurf-Schlitz ein frei zugängliches Fach mit Stiften und mehrsprachigen Rückmeldebögen. Hierdurch können die von Ihnen als Bewohnerinnen und Bewohner entwickelten Ideen und Visionen, aber auch drängende Probleme im Stadtteil eingereicht werden und so das Entstehen neuer Projektideen und Lösungsansätze ins Rollen bringen, sowie die Gründung neuer Arbeitsgemeinschaften anstoßen. Den für den Stadtteildialog entwickelten Engagementfragebogen finden Sie zudem auf unserer Webseite unter Materialien.

Ihre Projektideen können über den Stadtteildialog hinaus durch den Stadtteilfonds mit bis zu 3000 Euro unterstützt werden. Ihr Engagement – ob alleine oder in einer Arbeitsgruppe – ist also über den Dialogmonat Juni hinaus gefragt! Das Quartiersmanagement unterstützt Sie bei Ihrem Projektvorhaben sowohl bei planerischen Fragen, als auch finanziell bei der Antragsstellung des Stadtteilfonds, sei es bei einem kleinen Nachbarschaftsfest oder bei einem großen Fußballturnier, Ihre Ideen und Ihr Engagement sind gefragt! Denn nur gemeinsam mit Ihnen können wir etwas bewegen und aktiv die Zukunft unseres Stadtteils auch über den Stadteildialog hinaus gestalten.

Hinweise zur Einsendung: Sie können uns Ihr Ergebnis als Gruppe oder als Einzelperson schicken, namentlich oder anonym. Wichtig ist nur, dass wir Ihre Einsendung nutzen und in verschiedenen Medien (auch online) veröffentlichen dürfen. Achten Sie daher vor allem bei Fotos von Menschen auf deren Einwilligung zur Veröffentlichung!

Hinweise für Dialogpatinnen und –paten: Gerne geben wir Ihnen Ratschläge und Hilfestellungen, wie Sie einen solchen Prozess selbst gestalten und moderieren können. Uns würde es zudem freuen, nicht nur das Ergebnis, sondern auch über den Verlauf „Ihres“ Dialogs etwas Näheres zu erfahren. Sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns auf Ihre Ideen, den Dialog mit Ihnen. 

Ihr QM-Team

Informationen inkl. Plakate und Flyer zu vergangenen Projekten finden Sie -> hier.